Wenn geflüchtete Menschen Hilfe brauchen…

… dann sollen sie diese auch bekommen!

Pandemie, Krieg, Tot. Tägliche Stichworte einer neuen, modernen Welt??

Egal, auf welche Art und Weise wir unsere Nachrichten konsumieren, an diesen Worten kommen wir gegenwärtig nicht wirklich vorbei. Außer vielleicht, wir wandern aus, irgendwo ins Outback Australiens, oder vielleicht auch in die Höhen des Himalaya…  ja,  auch solche Gedanken können einem kommen.

Ja, inzwischen kann man wieder fast ohne Einschränkungen den Tag verbringen…  kann man das? Nun ja, die Antwort gibt sich besser jeder selber und das bewertet ja auch jeder anders. Ich habe mich in meinem Alltag nicht eingeschränkt gefühlt. Home-Office lässt sich bei meinem Job nicht realisieren und auch sonst hat sich an meinem Tag nicht so viel geändert.
Die Maske? Sollte ich das eine Beschränkung nennen? Nein… ich sehe das anders… Rücksicht. Noch ein Stichwort, welches meiner Meinung nach stark in Vergessenheit geraten ist. Offensichtlich hilft dieses kleine Textil uns und andere ein klein wenig zu schützen. Auch wenn die Maskenpflicht in vielen Teilen nicht mehr existiert, werde ich weiterhin eine benutzen…  jedenfalls dort, wo ein gewisser Abstand nicht realisierbar ist. Wer der Meinung ist, mich deshalb komisch ansehen zu müssen, soll das einfach tun. Ist mir wurscht.

Was mir nicht wurscht ist, ist das Thema Krieg. Nein, nicht nur, weil er in nicht einmal 700 km Entfernung stattfindet…  Krieg generell stört mich. Meiner Auffassung nach, sollte eine zivilisierte Gesellschaft in der Lage sein, zu heutiger Zeit, Konflikte auf eine friedliche Art und Weise zu lösen. Da hilft mir ein „der hat aber angefangen“ oder „der hat mich provoziert“ keinen Schritt weiter. Das erinnert mich viel mehr an den Kindergarten: „Hey, der hat mir mein Schäufelchen weg genommen…“  Toll, Leute.

Der aktuelle Krieg zwingt viele Menschen ihr Zuhause zu verlassen…   in meinem direkten Umfeld erlebe ich eine Reihe Menschen, die sich bereit erklärt haben, anderen Hilfe anzubieten und müssen sich dadurch selber in vielen Bereichen einschränken und/oder umstellen und mit völlig neuen Situationen auseinandersetzem. Ich finde das beeindruckend und möchte dafür jedem Einzelnen danken. Ich glaube viele Dinge werden einfacher, wenn man auch mal ein Auge auf den nächsten wirft… 

Abschließend noch eine kleine Information, welche tatsächlich zum Kernthema dieser Webseite gehört…  Im Juni sollte eigentlich die Photo + Aventure in Duisburg stattfinden. Dieses Event wurde offiziell abgesagt und findet nicht statt. Eine Außnahme stellen wohl diverse Workshops dar…  die werden wohl mehrheitlich wie geplant durchgeführt. Nähere Infos dazu holt Ihr Euch bitte auf der Webseite der P+A.

Wenn jemand von Euch Lust auf eine kleine Foto-Tour hat, meldet Euch einfach mal… 

Viele Grüße
Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.