Gut gelaufen…

Gut gelaufen… finde ich unseren kleinen nächtlichen Fotowalk in Essen. Mit der kompetenten Führung des Ruhrpott-Spezialisten, Dieter Golland, konnte ja auch nicht so viel schief gehen…  okay, beim Wetter hat er ein wenig geschlampt…  😉
Nein, Spaß… ich fand den Abend gelungen, auch wenn aus unseren Reihen eindeutig die Wenigsten da waren. Tztztz… und dann meckern, es wird nichts organisiert.
Genug gemeckert….  aus der Blitzflut-Ecke habe ich leider auch nichts gehört. Dennoch waren wir eine nette bunte Truppe und so wie ich das einschätze, hatten alle ihren Spaß. Es gibt auch schon die eine oder andere Interesse-Meldung zu nächsten Runden.
Na, warum warten? Die kleinen Runden sind offensichtlich recht beliebt. Da die letzte 2015 war, würde ich gerne mal wieder eine Tour, mit erschwerten Bedingungen starten…  z.B. 50 mm und schwarz-weiß…   die Tour in Leverkusen kam seinerzeit doch recht gut an, auch wenn Knut mal wieder geschummelt hat. 😉

Was haltet Ihr davon? Macht doch mal Meldung…  Ideen zur Location??

Lasst mal was hören… 🙂

5 Gedanken zu „Gut gelaufen…“

  1. Hallo Micha,

    ja, die Tour zur Zeche Zollverein war wirklich super und ist auch zur Wiederholung empfehlenswert!

    Die Idee mit der Tour schwarz-weiss und 50 mm finde ich auch super! Hat beim letzten Mal sehr viel Spass gemacht.
    Als Locations schlage ich folgende vor :
    – Lev-Hitdorf Hafenbereich (wäre auch etwas für eine Abendtour)
    – Lev-Schlebusch (dito auch für Abends)
    – Zons
    – Monheim Altstadt
    – Stammheim Schlosspark
    – rund um den Kölner Dom (Streetfotografie)
    – Belgisches Viertel in Köln (Architektur und Street)
    – Köln Altstadt (Street)
    – Köln Bereich der Kranhäuser (Architektur), Hafen am Schokoladenmuseum (Street)
    – Köln Flora (Natur/Street)
    – Köln Keupstrasse (Street)
    – Köln alte Industriegebäude an der Schanzenstrasse
    – Köln Grüngürtel (Aachener Weiher und weiter südwärts)
    – Köln Hafen Niehl
    – Köln Rheinuferpromenade (auf beiden Seiten des Rheins für Streetfotografie)

    Die meisten Locations könnten sowohl tagsüber, als auch nachts interessant sein. Für die Nachtfotografie sollten wir aber den Herbst abwarten, da es dann ja bekanntlich früher dunkel wird.

    Vielleicht gefällt ja die Eine oder Andere Location.

    Gruss Rolf

  2. Zitat*….Tour in Leverkusen kam seinerzeit doch recht gut an, auch wenn Knut mal wieder geschummelt hat. 😉“

    Knut hat jetzt auch ein 50mm Objektiv gekauft! Aber ob dass neue Objektiv auch schwarzweiss kann habe ich noch nicht ausprobiert. Bisher ist noch immer Farbe rausgelaufen. ;o))
    Außerdem war das farbige Fenster des Hauses im S/W Bild als Appetithappen für eine künftige Tour mit dem Thema Spiegelungen gedacht.

    1. Naja… das Thema war zwar zu dem Zeitpunkt noch nicht bekannt, lasse ich aber ausnahmsweise als faule Ausrede mal gelten. 😉
      Das 50 mm kann gar nichts… weder Farbe, noch mit ohne Farbe. Zu dem Thema musst Du Dich mal mit Deinem Sensor bzw. dessen Steuerelektronik zusammensetzen… 🙂

  3. @Rolf: Danke, super Liste.

    Lev-Hitdorf Hafenbereich, Zons und Flora finde ich besonders schön.

    Wäre Chorweiler „Vorurteil contra Schönheiten“ mal ein Thema?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.